Turm-Matt News 30

Der Bundesrat hat am 14. April 2021 einige Lockerungen für die Schweiz zum Thema «Covid-19» erlassen.

Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten sehr gute Erfahrungen mit den geltenden, strengen Richtlinien in der Turm-Matt gemacht und ich danke allen für das grosse Engagement.

Wir haben unser Personal angewiesen von den kostenlosen und bei Apotheken erhältlichen 5 Selbsttests alle 30 Tage aktiv Gebrauch zu machen und diese auch in der Familie und/oder Verwandtschaft und Freundeskreis einzusetzen.
Von den in einigen Heimen neu angewandten «Spucktests» sehen wir vorläufig aufgrund des ausserordentlich hohen Personal- und Materialaufwands ab.
Neu dürfen die Restaurants gemäss Bundesrat ab kommenden Montag wieder die «Terrassen» öffnen und Gäste unter Einhaltung der bekannten BAG Richtlinien bedienen.

Die Cafeteria in der Turm-Matt bleibt wie bisher geschlossen. Eine Öffnung des Gartencafés kann aber an schönen und warmen Frühlingstagen sehr wohl erfolgen.
Wir entscheiden das Tag für Tag und hoffen damit allen Beteiligten, aber besonders unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Freude zu bereiten.
Das Angebot der Cafeteria ist bekannt und wir haben bereits wieder die beliebte «Ice Cream Box» von Mövenpick installiert.

Das Café Brüggli im Bächlipark bleibt weiterhin geschlossen. Wir sehen eine Wiedereröffnung frühestens auf den 1. August 2021 vor.

Ich wünsche Ihnen frohe Tage, persönliches Wohlergehen und freue mich auf viele neue Begegnungen in der Turm-Matt.

 

Turm-Matt News 29

Die Ostertage stehen vor der Türe und wir möchten Ihnen die Besuchs-/Ausgangsregelung der Turm-Matt über die Feiertage in Erinnerung rufen.

Aufgrund der leider wiederum steigenden Fallzahlen im Kanton Schwyz, der aggressiven Mutationen des Corona-Virus (vgl. «Lockdown» Nachbarländer mit erschreckenden Fallzahlen) und der Tatsache, dass auch in unserem Kanton wieder 2 Pflegheime Corona-Infektionen aufweisen, gilt für die Turm-Matt folgende Ausgangsregelung (Besuchsregelung bleibt unverändert – bitte melden Sie sich wie gewohnt an):

  • Bewohnerinnen und Bewohner, die in Privathaushalten Ostern verbringen möchten (bitte BAG Regeln einhalten), müssen bei der Rückkehr ins Pflegeheim in die Quarantäne gehen
  • Die Quarantäne von 10 Tagen kann verkürzt werden, wenn nach 4 Tagen ein negativer Corona-Test vorliegt (Test durch Arzt)
  • Für bereits geimpfte Bewohnerinnen und Bewohner gelten die gleichen Regeln (vgl. aktuelle Berichterstattung über ein Pflegheim im Kanton Zug, wo sich einige geimpfte Bewohner infiziert haben)

Wir danken Ihnen für das Verständnis und die Unterstützung, dass wir alle in der Turm-Matt weiterhin keine Einschränkungen durch Coronafälle erleiden müssen.    

 

Turm-Matt News 28

Der Bundesrat hat wie erwartet keine grossen Lockerungen der aktuellen BAG Richtlinien erlassen, ausser der neuen 15 Personenregel im privaten Bereich.

Dafür verantwortlich sind hauptsächlich sich schnell verbreitende Mutationen des Corona Virus, dessen Bedrohung weit ernster ist als des bisher bekannten Virus.

Die Betriebsleitung der Turm-Matt hat deshalb an seiner Sitzung von heute beschlossen folgende zusätzlichen Massnahmen, gültig ab 26. März 2021 einzuführen:

  1. Neueintretendes Personal ohne Impfung hat wie neueintretende Bewohnerinnen und Bewohner ohne Impfung einen negativen Corona Test vorzuweisen
  2. Bewohnerinnen und Bewohner ohne Impfung müssen während der Pflege eine Atemschutzmaske tragen (zum Schutz des Personals)
  3. Sobald der Kanton die Freigabe der «Corona – Spuck-Tests» erteilt hat werden Mitglieder des Personals, die nicht geimpft sind einmal pro Woche einen solchen Test in der Turm-Matt machen müssen
  4. Wir lassen ab nächster Woche wieder Kirchenfeiern in der Turm-Matt zu, wobei pro Messe nicht mehr als 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Atemschutzmaske gestattet sind

Wir sind überzeugt mit diesen Massnahmen die Sicherheit im Betrieb weiter zu gewährleisten und besonders unser Pflege – Personal bestmöglich zu schützen.

Die Bewohnerschaft muss aber bis auf Weiteres in der Turm-Matt keine Atemschutzmasken tragen

Turm-Matt News 27

  • Wir haben heute die Nachweise für die COVID-19 Impfungen vom Amt für Gesundheit AGS für das Personal und die Bewohnerschaft erhalten
  • Aufgrund der allgemein verbesserten Corona Situation im Kanton Schwyz haben wir uns entschlossen die Besucherregelung ab Montag, 8. März anzupassen:

 

  • Besuchszeiten Montag bis Freitag von 09.00 bis 11.00  und von 14.00 bis 16.30 (unverändert)
  • Besuchszeiten Samstag und Sonntag von 14.00 bis 16.30 (unverändert)
  • Telefonische Anmeldung (044 787 09 09) für Besuche, Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 12.00 und 14.00 bis 17.00 (unverändert)
  • Pro Besuch sind 2 Besucher erlaubt (neu) – die 30 Minuten Regelung entfällt (neu)
  • Die BAG Richtlinien sind strikte einzuhalten (ausgeschildert am Eingang)
  • Besuche für Bewohner in 2er Zimmer: Bitte den Anweisungen des Personals folgen
  • Ausnahmebewilligungen: Bitte bei der Betriebsleitung oder den Tagesverantwortlichen im Heim nachfragen (am besten via Réception)

 

  • Die Stiftung Alterszentrum Turm-Matt hat das Geschäftsjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen und bedankt sich bei allen, die dazu beigetragen haben
  • Vertreter des Stiftungsrats und des Gemeinderats arbeiten aktuell an den Plänen für das neue Alterszentrum Turm-Matt
  • Wir haben verschiedene neue Fachkräfte für die Stiftung gewinnen können, insbesondere für die Abteilungen Küche, Aktivierung und den Bereich Pflege

Erfolgreicher Abschluss der Covid-19 Impfung in der Turm-Matt

Am 22.01.2021 hat der Rettungsdienst Lachen die 2. Covid-19 Impfung in der Turm-Matt erfolgreich durchgeführt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die professionelle Organisation.

Persönlich bedanke möchte ich mich auch beim Personal, das sich impfen liess.

Sie tragen wesentlich zur Reduktion von Ausfallrisiken und somit Aufrechterhaltung des ordentlichen Betriebs bei.

Turm-Matt News 26

Ab Montag, 18. Januar 2021,  gilt in der Turm-Matt die folgende Besucherregelung:

Bisherige Regelung

Das Besuchsverbot ‘light’ wird aufgehoben

Besuchszeiten Montag bis Freitag

An Wochentagen 09.00 h bis 11.00 h und 14.00 h bis 16.30 h

Besuchszeiten Samstag und Sonntag

An Wochenenden sind die Besuchszeiten von 14:00 h bis 16.30 h

Telefonische Anmeldung für Besuche

Besucher melden sich, Montag bis Freitag zwischen 08.00 h und 12.00 h und 14.00 h und 17.00 h telefonisch unter 044 787 09 09 in der Turm-Matt an und erhalten ein Zeitfenster innerhalb vorerwähnter Besuchszeiten (diese bitte konsequent einhalten)

Anzahl Besucher pro Besuch

Pro Bewohner ist eine Besucherin/ein Besucher erlaubt

Zeitliche Begrenzung

Die Besuchszeit von 30 Minuten soll nicht überschritten werden

Richtlinien für Besuche

Die BAG Richtlinien sind strengstens einzuhalten: Personalien ein- und austragen, Hände desinfizieren, Fieber messen, keine Krankheitssymptome, direkten Weg vom Eingang zum Bewohner nehmen (vorzugsweise über Treppenhaus)

Bewohner in 2er Zimmer

Bewohnerinnen und Bewohner in Zweierzimmer treffen Besucher im Konferenzzimmer im Parterre (falls nicht allein im Zimmer anwesend)

Austausch von Waren mit Bewohner

Sie dürfen während den Besuchszeiten Utensilien für die Bewohner an der Réception abgeben oder abholen

Ausnahmebewilligungen

An Wochentagen entscheidet die Betriebsleitung über Ausnahmen, an Wochenenden die Tagesverantwortlichen der Pflege

Wir hoffen mit dieser Regelung die Grundbedürfnisse der Bewohner und Angehörigen abdecken zu können und bedanken uns für Ihr Verständnis.  

 

Turm-Matt News 25

Der Bundesrat hat heute Nachmittag die bisher gültigen Massnahmen um 5 Wochen bis Ende Februar 2021 verlängert. Restaurants, Kulturbetriebe, Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen, ebenfalls alle anderen Läden. Lebensmittelläden, Tankstellenshops und Kioske müssen andererseits neu nicht mehr nach 19.00 h schliessen.

Private Zusammenkünfte sind noch für maximal 5 Personen erlaubt. Turm-Matt: Die Dienstleister wie Coiffeuse, Podologin und Physiomitarbeiter dürfen vorerst ihre Arbeit in der Turm-Matt, wie bisher unter Einhaltung der BAG Richtlinien, verrichten. Die Mitarbeiterinnen der Administration werden angehalten so weit wie möglich im Homeoffice arbeiten. Die Maskenpflicht gilt im ganzen Haus für alle Anwesenden, ausgenommen sind Beschäftigte mit Einzelbüro.

Besucher melden sich bitte telefonisch bei der Réception unter 044 787 09 09 und lassen sich ein Zeitfenster von maximal 30 Minuten für einen Besuch (ausschliesslich auf dem Zimmer) geben. Ohne Anmeldung werden Besucher nicht mehr ins Gebäude gelassen (ausgenommen ist die reine Abgabe von Materialien ohne Bewohnerkontakt). Die Regeln für einen Besuch sind wie bisher: Hände desinfizieren, Personalien erfassen, Temperatur messen, keine Krankheitssymptome.

Grund für diese verschärften Massnahmen sind die neuen Virusvarianten, die nach ersten Einschätzungen ein 50 -70% höheres Ansteckungsrisiko haben. In unseren Nachbarstaaten sind die Fallzahlen aufgrund des neuen Virus sprunghaft angestiegen. Wir danken Ihnen für das Verständnis und bedauern, dass wir nicht mit erfreulicheren Informationen an Sie gelangen können.   

Einschätzung der Corona-Lage und Maßnahmen in der Turm-Matt/10.1.2021

Die Situation der „Corona Pandemie in der Schweiz“ ist gemäß aktueller Presse wie folgt:

Die beiden neuen Mutationen des Coronavirus aus Grossbritannien und Südafrika breiten sich in der Schweiz rasant aus.  Der Epidemiologe Richard Neher von der Universität Basel rechnet damit, dass die Variante aus Grossbritannien schon Ende Februar die Infektionslage in der Schweiz dominieren werde.

Das sei keine gute Nachricht, sagte Neher der “NZZ am Sonntag”. Denn mit der weiteren Ausbreitung des Virus steige auch der R-Wert wieder an. Um die Variante auch anhand einzelner Erbgutfragmente nachweisen zu können, hat die Genfer Virologin Isabella Eckert ein Testvorgehen entwickelt, das verschiedene Labore in der Schweiz anwenden können. Das soll die Überwachung der Infektionslage erleichtern.

Für die Turm-Matt heisst das klar, dass wir vorläufig am Besuchsverbot ‘light’ weiterhin festhalten müssen. ‘light’ bezieht sich auf Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht mehr mobil sind und dadurch auch nicht ihre Angehörigen ausserhalb der Turm-Matt besuchen oder sehen können. Diese dürfen Besucher für 30 Minuten unter Einhaltung der BAG Richtlinien empfangen. Wir achten an der Reception darauf, dass sich nur wenige Besucher zur gleichen Zeit im Haus aufhalten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit Kurzbesuche im KoZi der Turm-Matt zu organisieren. Im KoZi gibt es eine Plexiglas Schutzeinrichtung und der Raum kann sehr gut gelüftet werden. Weiter ist er nahe der Reception, womit Besucher nur einen ganz kurzen Weg im Gebäude zurücklegen müssen. Dieses «System» sollte vorab genügen um uns vor Corona bestmöglich zu schützen.

Am 22. Januar ist der zweite Impftermin in der Turm-Matt geplant – der erste war am 31.12.2020. Ich hoffe, dass er durchgeführt werden kann. Es gibt Stimmen im Markt die fordern, dass zuerst gefährdete Personen eine erste Impfung erhalten sollen bevor andere eine Zweite erhalten. Bisher wurde der Termin seitens Rettungsequipe Lachen nicht in Frage gestellt und somit rechne ich mit der Durchführung.

Ich plane ab 31. Januar 2021 das Besuchsverbot für jene Bewohnerinnen und Bewohner, die erfolgreich die zweite Impfung erhalten haben, das Besuchsverbot aufzuheben. Sie sollten dann bis zu 95% vor einer Corona-Infektion geschützt sein. Selbstverständlich gelten für Besucher aber auch dann die BAG Richtlinien. Ausserhalb der Zimmer haben sich alle an die Richtlinien im Haus zu halten.

Ich verstehe den immer wieder geäusserten Wunsch nach Öffnung der Cafeteria in der Turm-Matt und des Cafe «Brüggli» in den Alterswohnungen. Beide Orte waren und sind sehr beliebt für den wichtigen Austausch zwischen Bewohner und Angehörigen etc. Das Cafe Brüggli untersteht den Richtlinien der öffentlichen Restaurants und muss somit geschlossen bleiben, also voraussichtlich bis mindestens Ende Februar 2021. Die Cafeteria in der Turm-Matt untersteht den Richtlinien des Hauses und die sagen vorläufig keine Öffnung, da der Raum zu klein ist. Ich habe alle Mieterinnen und Mieter des Bächliparks auf diesen Umstand mit einem persönlichen Brief am vergangenen Freitag informiert. Sie fühlen sich aktuell sicher etwas «verlassen» in den Alterswohnungen, was ich verstehe, aber auch nicht ändern kann.

Ich danke allen Beteiligten für die Vorsicht, die sie im Umgang mit dieser Pandemie bisher walten liessen. Das Resultat unserer Bemühungen ist bisher überzeugend, wir sind immer noch ohne Coronafall und ich hoffe sehr, dass wir das möglichst lange halten können. Unser Risikoprofil verbessert sich ab 31.1.2021 um die geimpften Bewohner, was 27 Personen oder 58,7% entspricht. Ich freue mich aber auch für die geimpften Personen vom Personal, da deren Ausfallwahrscheinlichkeit durch Corona entscheidend sinkt und sie somit der Turm-Matt mit grösserer Sicherheit zur Verfügung stehen. Das betrifft aktuell 23 Personen, also ca. 40% des Personalbestandes und somit höher als die gesamtschweizerische Durchschnittszahlen von ca. 30% beim Pflegepersonal.

Erfolgreiche COVID-19 Impfung in der Turm-Matt

Am 31. Dezember 2020 haben in der Turm-Matt 50 Personen aus der Bewohnerschaft und dem Personal die erste COVID-19 Impfung erhalten. Bislang sind keine Schwierigkeiten bekannt geworden. Der Rettungsdienst des Spitals Lachen hat in kürzester Zeit hoch professionell die Impfungen durchgeführt. Dafür ein grosses Kompliment und Dankeschön. Am 22. Januar 2021 wird den Betroffenen die zweite Impfung verabreicht werden. Die Betriebsleitung dankt allen Beteiligten für die gelungene Aktion und freut sich sehr, dass die Turm-Matt bereits zu Beginn der Impfkampagne in den Genuss der COVID-19 Impfung gekommen ist.

COVID-19 Impfung in der Turm-Matt

Die Betriebsleitung der Stiftung Alterszentrum Turm-Matt freut sich mitzuteilen, dass morgen Donnerstag, 31.12.2020 Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitglieder des Personals die Möglichkeit erhalten sich gegen Corona Infektionen impfen zu lassen.Die Impfungen sind für alle freiwillig. Die Aktion wird ab 14.00 h in der Turm-Matt durch den Rettungsdienst des Spital Lachen durchgeführt werden.

Die umfangreiche Dokumentation und der Bewilligungsprozess konnten in kürzester Zeit von unserer Leitung Administration in Zusammenarbeit mit dem Amt für Gesundheit AGS in Schwyz organisiert werden. Wir freuen uns sehr mit diesem  Schritt weiter zur Reduktion latenter Risiken im Zusammenhang mit dem Thema Corona machen zu können.

Offenbar bietet die erste Impfung bereits ca. 50 % Schutz vor einer Infektion durch Corona Viren und nach der zweiten Impfung, 3-4 Wochen später, bis zu 95 %. Die Turm-Matt blieb bisher von Coronafällen verschont und wir bedanken uns an dieser Stelle bestens bei der Bewohnerschaft, dem Personal, den Angehörigen und den Dienstleistern für die konsequente Anwendung der BAG Richtlinien.

Ihnen liebe Leserinnen und Leser einen guten Start ins neue Jahr 2021!

 

 

    

Einführung Betreuungstaxe 2021

Die Betriebsleitung der Turm-Matt hat sich entschieden den Fokus im Geschäftsjahr 2021 u.a. auf die Themen «Aktivierung und Betreuung» zu legen.

In den vergangenen Jahren wurde unter der umsichtigen Leitung von Frau Marlies Rüegg, an 5 Tagen in der Woche jeweils ein Aktivierungs- und Betreuungsangebot durchgeführt. Frau Marlies Rüegg wird Ende März 2021 in die wohlverdiente Pension gehen.

Das hat uns bewogen eine Analyse der Bedürfnisse unser Bewohnerinnen und Bewohner zu machen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Erwartungen an die Aktivierung und Betreuung, auch aufgrund veränderter Krankheitsbilder, stark gestiegen sind.

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir ab 2021 unser Angebot stark erweitern werden. Wir sehen vor, dass neu zwei Aktivierungsfachpersonen in einem Teilpensum während 7 Tagen in zwei Gruppen in der Turm-Matt arbeiten werden.

Zusätzlich werden, auch in Zusammenarbeit mit der Pflege, weitere Betreuungsmodule auf den Pflegeabteilungen angeboten. Das neue Konzept wird uns erlauben gezielt auf die kognitiven – und physischen Fähigkeiten sowie individuellen Bedürfnisse und Wünsche unserer Bewohner einzugehen.

Aufgrund dieser Neuerungen werden wir eine Betreuungstaxe von CHF 12.- pro Bewohner und Tag ab 1. Januar 2021 einführen.

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

    

Turm-Matt News 24

Die Ansteckungszahlen sind gegenüber vergangener Woche wieder um 8% gestiegen und eine Trendumkehr ist nicht zu erwarten.

Der einzige Lichtblick zu diesem Thema sind die erwarteten Corona Impfungen.

Aufgrund dieser negativen Entwicklung hat die Betriebsleitung der Stiftung Turm-Matt heute entschieden wieder ein

Besuchsverbot in der Turm-Matt ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, 17.00 h

bis auf weiteres zu verfügen.

Das heisst aber nicht, dass Sie Ihre Angehörigen in der Turm-Matt nicht sehen können.

Das Besuchsverbot beinhaltet nicht ein Ausgehverbot.

Sie dürfen also nach wie vor Ihre Angehörigen ausserhalb des Gebäudes der Turm-Matt treffen, mit Ihnen auf dem Areal Spazierengehen oder sie nach Hause mitnehmen.

Sie dürfen auch Geschenke oder sonstige Materialien an der Réception abgeben oder Sachen abholen.

Wir bitten Sie aber in jedem Fall uns vorher telefonisch zu informieren, damit wir den regulären Betrieb jederzeit aufrecht erhalten können.

Besten Dank für das Verständnis.

Ps. In unserem Heim waren bisher keine Bewohnerinnen oder Bewohner von Corona betroffen und wir geben uns grösste Mühe, dass dies auch so bleibt

    

Turm-Matt News 23

Die Turm-Matt ist wieder für Besucher geöffnet und Sie können Ihre Angehörigen, Freunde oder Bekannte auf ihren Zimmern im Haus besuchen.

Dabei bitte folgende Rahmenbedingungen unbedingt einhalten – sie dienen Ihrer und unserer Sicherheit:

  1. Besuchszeiten von Montag bis und mit Freitag sind: 08.00 h bis 12.00 h und 13.30 h bis 17.00 h
  2. An Wochenenden und Feiertagen von 13.00 h bis 17.00 h
  3. Des dürfen nicht mehr als 2 Besucherinnen oder Besucher gleichzeitig in einem Bewohnerzimmer sein
  4. Die Besuchszeit bitte auf maximal 45 Minuten beschränken
  5. Im ganzen Haus gilt Schutzmaskentragepflicht
  6. Bitte Eintragungen auf den Listen am Haupteingang vornehmen (Ankunft und Verlassen der Turm-Matt)
  7. Die Reception ist besetzt am Wochenende von «Freiwilligen Helferinnen» und/oder der «Securitas» – sie geben gerne Auskunft
  8. Der Aufenthalt von Angehörigen ausserhalb der Zimmer ist in der Turm-Matt bis auf Weiteres untersagt (Cafeteria, Aktivierung, Korridore, Dachterrasse etc.)

    

Turm-Matt News 22

Parkplätze Turm-Matt

Die Bauarbeiten an der Bahnhofstrasse in Wollerau sind erfolgreich beendet worden. Damit kann auch der Baustellenplatz der Firma Hagedorn auf unserem GAT –  Gelände Schritt um Schritt aufgehoben werden. Wir haben mit der Firma Hagedorn vor beinahe 2 Jahren vereinbart, dass sie das Gelände kostenlos zur Verfügung erhält und im Gegenzug nach Fertigstellung der Arbeiten den Platz in einen Parkplatz umbaut. Wir rechnen gegenüber der aktuellen Situation mit ca. 10 zusätzlichen Parkplätzen. Die 5 Parkplätze praktisch vor dem Haupteingang und die 4 vor den Garagenboxen GAT sollen für Besucher oder im Ausnahmefall für Kurz-Parkierer (z.B. Lieferanten/Güterumschlag) reserviert bleiben. Die Tiefgarage steht grundsätzlich allen zur Verfügung, soll aber prioritär vom Personal genutzt werden, um die oberirdischen Parkplätze für die Besucher freizuhalten (die Tiefgaragenplätze sind übrigens eher für kleine Fahrzeuge und das Parkieren verlangt viele Lenkkorrekturen).

Aufhebung Besuchsverbot Turm-Matt ab Montag, 23. November 2020

Die zweite Corona-Welle hat die Schweiz mit voller Wucht erfasst und leider auch in unserem Kanton die Fallzahlen in die Höhe schnellen lassen. Der Betriebsleitung der Turm-Matt blieb nichts anderes übrig, als für das Haus wieder ein Besuchsverbot (aber kein Ausgehverbot) auszusprechen. Wir haben in den vergangenen Wochen mehrmals Situationen erlebt, in denen Mitarbeiter oder Bewohner kurzfristig in Quarantäne mussten, da in ihrem unmittelbaren Um-/Familienkreis Corona-Fälle aufgetreten sind. Bisher hatten wir das grosse Glück, dass Corona keinen Eintritt ins Haus geschafft hat. Wir sind uns aber bewusst, dass wir früher oder später ebenfalls betroffen sein könnten und sind für eine solche Situation bestens gerüstet. Nun sinken die Fallzahlen wieder, und wir erachten eine Aufhebung des Besuchsverbot ab 23.11.2020 als vertretbar (falls der Trend anhält). Damit werden Sie wieder Besuche in der Turm-Matt wahrnehmen können. Bedingung: Besuche sind nur auf dem Zimmer gestattet und im ganzen Haus herrscht für alle Schutzmaskenpflicht. Bis am 23.11. gilt aber das bestehende  Besuchsverbot. Ausnahmen sind von der Betriebsleitung zu bewilligen. Wir geben unser Bestes, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Adventszeit

Der Herbst verabschiedet sich nun langsam und die kürzer werdenden Tage erinnern uns, dass wir dem Jahresende entgegenschreiten. Die Vorbereitungen für die Advents- und Weihnachtstage gehen plangemäss voran. Bald wird die Turm-Matt wieder festlich geschmückt, was die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Besucher erfreut. Wir sind überzeugt, dass gerade im Corona Jahr 2020 die Weihnachtszeit eine besondere Herausforderung für viele von uns darstellt.

Veranstaltungen/Aktivierung/Betreuung   

Die Corona-Krise hat uns gelehrt, dass Veranstaltungen im Heim besondere Risiken bergen und äusserst behutsam geplant und durchgeführt werden müssen. Einzelinterpreten, wie z.B. Musiker, sind möglich, Gruppenaufführungen aber eher kritisch. Die Betriebsleitung hat sich entschlossen, 2021 das Konzept «Aktivierung und Betreuung» zu überarbeiten und den neuen Anforderungen anzupassen. Die Bewohnerstrukturen und Krankheitsbilder haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Der Trend in der Turm-Matt ist grosse Veranstaltungen durch kleinere auf weniger Bewohner ausgerichtete Veranstaltungen zu ersetzen. Wir werden ab 2. Quartal 2021 neu mit 2 Personen an sieben Tagen die Woche für wenige Stunden «Aktivierung/Betreuung» für kleinere Gruppen anbieten. Weiter wollen wir vermehrt «Meeting Points» im Haus einrichten, wie z.B. Sitzecke(n) mit TV und laufenden Programmen, «Nacht-Café» im kleinen Restaurant (Umbau 2021), Betreuung mit speziellen Themen vor dem Mittag- oder Nachtessen. Es geht dabei nicht um die «grosse Mehrheit» anzusprechen, sondern darum, dass die Bewohnerinnen und Bewohner, ihren Bedürfnissen entsprechend, eine Wahl haben an einem Ereignis teilzunehmen oder eben nicht. Voraussetzung ist, dass solche «Ereignisse» regelmässig stattfinden.                   

Aktuelle Situation – Neue Regelung Turm-Matt

Die Betriebsleitung der Turm-Matt beschäftigt sich praktisch täglich mit den Konzepten «Zutrittskontrolle» und «Besucherregelung» aufgrund der sich stetig verschärfenden Corona – Lage.

Bis auf weiteres gilt ein «Besuchsverbot» im Haus, aber kein «Ausgehverbot».

Damit versuchen wir ein Höchstmass an Sicherheit für unsere Bewohnerschaft und das Personal zu erreichen, ohne Isolationsgedanken aufkommen zu lassen.

Das heisst, dass Sie Ihre Angehörigen in Absprache mit der Pflege im Haus abholen und ausführen können.

Wir sind uns auch bewusst, dass nicht alle diese Möglichkeit nutzen können, da nicht alle Bewohner über die notwendige Mobilität verfügen um die Turm-Matt überhaupt zu verlassen.

Solche Bewohner können (neu) in Absprache mit der Pflege zu individuell abgesprochenen Zeiten (nur am Nachmittag und nicht länger als 30 Minuten) im Haus besucht werden.  

Die Turm-Matt hat weiter entschieden, dass an den Wochenenden ab 5./6. Dezember 2020 die «Securitas» unsere Réception von 13.00 h bis 17.00 h hüten wird.

Falls Sie also Bewohner ab dem Wochenende vom 5./6. Dezember in der Turm-Matt abholen wollen, bitten wir sie dies nur im Zeitfenster von 13.00 h bis 17.00 h zu machen und den Anweisungen der «Securitas» zu folgen.

Nach wie vor gelten die folgenden BAG Richtlinien in der Turm-Matt:

  1. Maskenpflicht im ganzen Haus für alle!
  2. Hände müssen zwingend desinfiziert werden.
  3. Personalien in der Besucherliste ein- und austragen.
  4. Fiebermessen (über 37.5 Grad = kein Zutritt).

Ich weiss, dass wir von Ihnen sehr viel verlangen und das alles für alle auch sehr anstrengend ist.

Ich bin aber überzeugt, dass sich unsere Anstrengungen lohnen!

Stefan Blum, Zentrumsleiter.

Aktuelle Situation – Neue Regelung Turm-Matt

Wir haben am Dienstag, 27. Oktober 2020 ein Besuchsverbot für vorab 10 Tage in der Turm-Matt erlassen. Leider haben wir noch keine Anzeichen, dass die Covit-19 Ansteckungen in unserer Umgebung markant zurückgehen. Im Gegenteil, sie steigen weiterhin an und verunsichern viele von uns. Heute hat das Amt für Gesundheit in Schwyz informiert, dass im Kanton Schwyz 11 Pflegeheime mit Corona Fällen betroffen sind/waren. Das betrifft somit ca. 1/3 aller Pflegeheime. Bisher haben 4 Heime ein Besuchsverbot erlassen, darunter die Turm-Matt. Aufgrund dieser Risikolage hat die Betriebsleitung entschieden, das Besuchsverbot für weitere 10 Tage zu verlängern, also bis mindestens Sonntag, 15. November 2020. Das heißt aber nicht, dass Sie ihre Angehörigen in der Turm-Matt nicht auf dem Areal für einen Spaziergang treffen oder sie gar nach Hause nehmen können. Wir wollen unsere Bewohnerschaft keinesfalls isolieren, sondern sie und uns alle nur vor Ungemach schützen. Die BAG Richtlinien sind dabei strengstens einzuhalten – sonst nützen all unsere Vorkehrungen nichts. Ich bedanke mich im Namen der Betriebsleitung für ihr Verständnis und wünsche Ihnen nur das Beste, vorab gute Gesundheit und viel Motivation, Stefan Blum, Zentrumsleiter.

Aktuelle Situation – Neue Regelung Turm-Matt

Die zweite Welle der «Corona-Viren» hat die Schweiz erreicht und hinterlässt auch im Kanton Schwyz tiefe Spuren.

Die Fallzahlen explodierten in den vergangenen Tagen und versetzen viele von uns in Angst und Sorge.

Konsequenterweise hat die Betriebsleitung der Stiftung heute beschlossen, dass ab Dienstag, 27. Oktober 2020 wieder ein «Besuchsverbot» in der Turm-Matt gilt.

Nicht betroffen sind die Dienstleister wie Podologin, Coiffeuse und die Physiotherapie, die nach Schutzkonzepten ihrer Verbände arbeiten.

Das Besuchsverbot gilt vorab für 10 Tage.

Ich bedaure sehr, dass wir bereits das zweite Besuchsverbot im 2020 aussprechen müssen und danke für Ihre Verständnis.

Besichtigungen und Eintritte in die Turm-Matt sind in Absprache mit der Bereichsleitung Pflege jederzeit möglich

Aktuelle Situation

Die Covid-19 Fallzahlen haben im Kanton Schwyz einen unrühmlichen Höchststand erreicht und stellen sogar im Vergleich mit den übrigen Kantonen bald einen Rekordwert dar.

Wieder haben mehrere Pflegeheime Corona Fälle mit Bewohnerinnen und Bewohner oder Personal erlitten.

Aus diesem Grund hat sich die Betriebsleitung der Turm-Matt entschlossen die bereits angekündigte Wiedereröffnung des Café Brüggli am 1. November zu verschieben.

Aus aktueller Sicht kann ein Start des beliebten Treffpunkts  im 2020 nicht mehr erfolgen.

Wir bedauern das sehr und sind uns bewusst, dass die freiwilligen Helferinnen gerne mit unserer Bewohnerschaft und den Mieterinnen und Mieter des Bächliparks wieder engere Kontakte pflegen würden.

In den kommenden Tagen wird die Stiftung das Café Brüggli von Sandra Fichter übernehmen und In den kommenden Wochen werden wir die freiwilligen Helferinnen mit der neuen Umgebung und dem Konzept bekannt machen.

Aktuelle Situation – Neue Regelung Turm-Matt

Das BAG meldet heute 2823 neue Corona-Fälle.

Der Kanton Schwyz ist neu einer der Kantone mit den meisten Ansteckungen in der Schweiz.

Der Anteil an Patienten mit Beatmungsbedarf steigt.

Selbst das Spital Schwyz appelliert an die Bevölkerung Masken zu tragen und Menschenansammlungen zu meiden.

Würden die Corona-Fallzahlen weiterhin stark ansteigen könne die wohnortsnahe Behandlung der Patienten nicht mehr sichergestellt werden, meldet das Spital heute.

Das sind keine guten Aussichten und wir sehen uns aufgrund dieser Entwicklung gezwungen die Besuche in der Turm-Matt zu regulieren.

Die Turm-Matt steht den Angehörigen für Besuche weiterhin offen, aber ab Morgen Donnerstag, 15.10.2020, gilt die «2 Personen Regel».

Das heisst, dass maximal 2 Besucher pro Bewohner zur gleichen Zeit stattfinden dürfen.

Bitte beachten Sie zudem auch unsere Zutrittsregeln die beim Haupteingang ausgeschildert sind:

  1. Maskentragepflicht im ganzen Haus
  2. Hände desinfizieren
  3. Temperatur messen (darf 37.5 Grad nicht überschreiten)
  4. In die Besucherliste eintragen
  5. Besuche sind nur auf den Zimmern mit Maske erlaubt
  6. Aufenthalte in den öffentlichen Räumen wie Cafeteria, Physiotherapie, Aktivierung, Coiffeur, Restaurant sind untersagt
  7. Beim Verlassen der Turm-Matt müssen Sie sich aus der Besucherliste austragen

Wir danken Ihnen für die Mitarbeit und das Verständnis.

 

 

 

Aktuelle Situation – Neue Regelung Turm-Matt

Das BAG melde heute 2823 neue Corona-Fälle.

Der Kanton Schwyz ist neu einer der Kantone mit den meisten Ansteckungen in der Schweiz.

Der Anteil an Patienten mit Beatmungsbedarf steigt.

Selbst das Spital Schwyz appelliert an die Bevölkerung Masken zu tragen und Menschenansammlungen zu meiden.

Würden die Corona-Fallzahlen weiterhin stark ansteigen könne die wohnortsnahe Behandlung der Patienten nicht mehr sichergestellt werden, meldet das Spital heute.

Das sind keine guten Aussichten und wir sehen uns aufgrund dieser Entwicklung gezwungen die Besuche in der Turm-Matt zu regulieren.

Die Turm-Matt steht den Angehörigen für Besuche weiterhin offen, aber ab Morgen Donnerstag, 15.10.2020, gilt die «2 Personen Regel».

Das heisst, dass maximal 2 Besucher pro Bewohner zur gleichen Zeit stattfinden dürfen.

Bitte beachten Sie zudem auch unsere Zutrittsregeln die beim Haupteingang ausgeschildert sind:

  1. Maskentragepflicht im ganzen Haus
  2. Hände desinfizieren
  3. Temperatur messen (darf 37.5 Grad nicht überschreiten)
  4. In die Besucherliste eintragen
  5. Besuche sind nur auf den Zimmern mit Maske erlaubt
  6. Aufenthalte in den öffentlichen Räumen wie Cafeteria, Physiotherapie, Aktivierung, Coiffeur, Restaurant sind untersagt
  7. Beim Verlassen der Turm-Matt müssen Sie sich aus der Besucherliste austragen

Wir danken Ihnen für die Mitarbeit und das Verständnis.

 

 

 

Der Kanton Schwyz war seit Ausbruch der Corona-Krise im Vergleich zu anderen Kantonen von Ansteckungen eher weniger betroffen. Nun hat sich das Bild geändert und wir haben im Kanton einige „Hotspots“ und sind zeitweise sogar an die an die Spitze der Fallzahlen gerückt. Weiter haben sich in mehreren Heimen im Kanton Ansteckungen von Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Personal der Institutionen ergeben.

Wir müssen auf diese Entwicklung reagieren und haben bereits intern beim Personal diverse neue Regelungen eingeführt. Unser Personal ist intern ausschliesslich mit Schutzmasken anzutreffen und Verfehlungen werden verwarnt. Das Personal wird auch regelmässig auf die Verhaltensrichtlinien in der Freizeit aufmerksam gemacht. Die BAG Richtlinien gelten nach wie vor uneingeschränkt und sind strikte von allen einzuhalten.

Zur Erinnerung sind folgende Regeln in der Turm-Matt für Besucher und Angehörige:

  • Ein- und Austragen in der Besucherliste
  • Maskentragpflicht (es können eigene oder bei uns erworbene getragen werden)
  • Hände beim Betreten des Gebäudes gründlich desinfizieren
  • Körpertemperatur messen (Grenzwert sind 37.5 Grad)

NEU:

  • Besuche der Bewohner sind ab sofort nur noch auf den Zimmern erlaubt. Aufenthalte in der Cafeteria, den Korridoren, öffentlichen Räumen wie Restaurant, Aktivierungsraum, Coiffeur, Podologin, Raum Physiotherapie sind ab heute, 13.10.2020 nicht mehr erlaubt.

Selbstverständlich können Sie ihre Angehörigen jederzeit für Aktivitäten ausserhalb der Turm-Matt abholen (bitte uns vorgängig informieren und Betroffene bei der Pflege/Reception abmelden). Wir machen aber darauf aufmerksam, dass gemäss BAG und AGS die meisten Ansteckungen mit dem Corona – Virus im Privatbereich/Familie erfolgen.

Vielen Dank für Kenntnisnahe und konsequente Umsetzung.

 

 

 

BAG-Richtlinien und zusätzliche Massnahme für Besucher und Personal in der Turm-Matt

Aufgrund wachsender Ansteckungsraten in Bezug auf die COVID-19 Pandemie haben wir beschlossen neben den bereits bekannten BAG-Richtlinien zusätzlich allen Mitgliedern des Personals bei Arbeitsbeginn sowie allen Besuchern der Turm-Matt die Körpertemperatur zu messen. Dabei kommen kontaktlose Infrarot-Stirnthermometer zum Einsatz. Die Geräte werden in Absprache mit Dr. med. St. Woolley auf 37,5 Grad Celsius kalibriert. Falls bei einer Person dieser Wert überschritten wird, erhält sie keinen Eintritt in die Turm-Matt. Bei Mitgliedern des Personals entscheidet die Betriebsleitung über die Einsatzmögllichkeit. Es werden keine Daten festgehalten. Ausnahmen (medizinisch begründet) sind möglich.  

 

 

 

 

 

Erfolgreich umgesetzte Lockerungsschritte in der Turm-Matt

Bisherige Weisungen bezüglich COVID-19 im Kanton Schwyz:

Weisung vom 16. März 2020: Generelles Besuchsverbot für Alters- und Pflegeheime.

Weisung vom 22. März 2020: Ausgehverbot für Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen / Bewegungsrayon ausschliesslich Areal des Heims (ohne Besuche von Drittpersonen).

Weisung vom 8. Mai 2020: Aufhebung des Besuchsverbots per 18. Mai 2020 sowie Aufhebung des Ausgehverbots durch das Bundesamt für Gesundheit. Voraussetzung dazu ist die Erstellung eines Schutzkonzepts COVID-19 für alle Institutionen, welches die Hygiene- und Abstandsregeln des Bundes im Zusammenhang mi der COVID-19 Pandemie umsetzt. Die Betriebsleitung der Turm-Matt hat am 12. Mai 2020 das neue Schutzkonzept COVID-19 (inhaltlich analog den Alterszentren in Freienbach und Feusisberg), in Kraft gesetzt und den Interessengruppen der Stiftung schriftlich bekannt gegeben.

Die wichtigsten Lockerungs-Schritte waren:

Ab 18.5.2020: Physio und Podologie haben ihre Dienste intern wieder aufgenommen. Externe Besuche für medizinische Dienstleistungen (z.B. Optiker Zahnarzt) sind wieder erlaubt. Aktivierungsprogramme > 10 Personen wieder gestattet.

Ab 2. Juni 2020: Externe Dienstleister (z.B. Coiffeuse) durften ihre Arbeit wieder aufnehmen. Einzelbesuche auf den Zimmern der Bewohner sind wieder erlaubt. Handwerker sind wieder zugelassen.

Ab 8. Juni 2020: Externe Besuche des Restaurants “Chräbsbach-Stübli” durch Mieter der Alterswohnungen Bächlipark dürfen wieder stattfinden. Die Schranken im Aussenbereich der Turm-Matt werden entfernt (das Areal ist übersichtlich). Ausflüge der Aktivierung in Kleingruppen sind gestattet, Gottesdienste und interne Veranstaltungen sind wieder möglich (Schutzkonzepte vorausgesetzt). Spaziergänge ausserhalb des Areals sind für die Bewohner wieder möglich. Besuche der Bewohnerschaft sind möglich. Prozess (ausgeschildert beim Eingang): Bitte Hände desinfizieren, Eintrag in der Besuchsliste vornehmen, Maskenpflicht (zur Gewährleistung der “Social Distance” im Heim). Im Bewohnerzimmer Maske tragen, falls “Social Distance” nicht eingehalten werden will. Vor dem Verlassen der Turm-Matt sich aus der Besucherliste austragen.

Seit 22. Juni 2020 sind Transporte durch Drittanbieter wieder möglich und die Maskentragpflicht wurde weitgehend aufgehoben (für das Personal in der Küche, die Hauswirtschaft, die Administration, für externe Besucher auf dem Weg in die Zimmer der Bewohner etc.). Für die Pflege gilt die Maskentragpflicht nach wie vor. Ansammlungen von Besuchern im Heim oder auf dem Gelände werden nicht geduldet.

Das Datum der Wiedereröffnung der Cafeteria und die Teilnahme von Angehörigen an internen Veranstaltungen ist immer noch ungewiss. Die räumlichen Verhältnisse in der Turm-Matt lassen aufgrund der Distanzregel (mindestens 1,5 Meter) weder einen Betrieb der Cafeteria noch Veranstaltungen mit Gästen zu. Insbesondere die Wiederaufnahme des Betriebs der Cafeteria wird von vielen herbeigesehnt, was wir bestens verstehen. 

Generell

Besucher sollen die soziale Distanz von 1,5 Metern und alle BAG Richtlinien jederzeit einhalten. Das Tragen von Masken ist für Gäste im Haus Pflicht. Zwischenzeitlich haben sich aber viele daran gewöhnt und wenn ursprünglich jemand auffiel, der eine Maske trug fallen nun jene auf, die keine Maske tragen. Die konsequente Einhaltung der Richtlinien ist massgeblich dafür verantwortlich, dass wir bisher die Coronakrise schadlos überstanden haben. Wir bitten alle Beteiligten um Disziplin damit das auch so bleibt.

Home Office

Die Betriebsleitung der Turm-Matt unterstützt die Nutzung von Home-Office nach wie vor. Sie ist sich aber bewusst, dass der Betrieb eines Pflegeheims auch eine hohe lokale Präsenz erfordert und die Bewohnerschaft das auch erwartet.

Freiwillige Helferinnen und Helfer

Ich bedanke mich im Namen der Belegschaft der Turm-Matt bei allen “Freiwilligen Helferinnen und Helfern” für ihren grossartigen Einsatz.

Nähere Informationen zu den aktuellen Bestimmungen finden Sie unter den folgenden Internetlinks:

http://www.bag.admin.ch/neues-coronavirus

https://www.bag-coronavirus.ch

Stefan Blum

Zentrumsleiter

Stiftung Alterszentrum Turm-Matt

 

 

 

 

Beste Wünsche zum neuen Jahr 2020

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Alterszentrum Turm-Matt wünschen allen mit dem Pflegheim Verbundenen einen weiterhin guten Start im neuen Jahr sowie viel Erfolg und persönliches Wohlergehen.

Das Jahr 2019 haben wir am Jahresendessen vom 24. Januar 2020 im Restaurant Frohberg in Rapperswil-Jona feierlich ausklingen lassen. Kulinarische Köstlichkeiten, Ansprachen von Stiftungsverantwortlichkeiten, dezente Musik sowie Ehrung der Jubilarinnen und Jubilaren bildeten Höhepunkte des Anlasses.

Im Februar werden wir traditionell am “Schmutzigen Donnerstag” im Heim die Fasnacht feiern sowie an Folgetagen eine Gruppe von Schnitzelbanksingern und eine Guggenmusik empfangen.

Auch dieses Jahr finden Sie auf der Homepage regelmässig Informationen über die vielen Aktivitäten in der Turm-Matt und wir freuen uns Sie bei der einen oder anderen Gelegenheit im Haus persönlich begrüssen zu dürfen.

 

 

 

 

 

Weihnachtsfeiern vom 14. und 15. Dezember in der Turm-Matt

Die Weinachtsfeiern fanden im neu gestalteten Restaurant „Chräbsbach-Stübli“ am Wochenende vom 14./15. Dezember statt. Unsere Küchenmannschaft verwöhnte neben der Bewohnerschaft beinahe 100 Gäste mit einem köstlichen Weihnachtsmenue. Vertreter der evangelischen und katholischen Kirche erfreuten mit Weihnachtsgeschichten und Mitglieder des Stiftungsrats überbrachten Grussbotschafen der Stiftungsorgane und gaben Informationen zum Status Quo des geplanten Wohn- und Pflegzentrums Turm-Matt.  Muskikalisch umrahmt wurden die feierlichen Anlässe traditionell von der Zithergruppe Zürichsee. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuten sich sehr über Geschenke der Stiftung wie auch der Corporation Wollerau und liessen den Nachmittag mit Weihnachtsliedern ausklingen.

 

 

 

 

Angehörigenanlass vom 9. November 2019 in der Turm-Matt

Der diesjährige Anlass für Angehörige fand im neu umgebauten Restaurant „Chräbsbach-Stübli“ in der Turm-Matt statt. Über 30 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer ließen sich vom Zentrumsleiter und den Abteilungsverantwortlichen über die aktuellen Ereignisse in der Turm-Matt informieren. Dabei wurden Themen wie Tagesablauf im Heim, Pensionsverträge, Herausforderungen in der Pflege, administrative Abläufe, Grundlagen der Stiftung, Satus Quo des Neubauprojekts und das neue Organigramm der Institution aufgegriffen. Der Zentrumsleiter betonte, dass die Aufschiebung des Baus des neuen Pflegeheims direkte Auswirkungen auf Ersatz- und Neuinvestitionen im Altbau der Turm-Matt hat. Trotzdem sollen die Preise für unsere Bewohnerschaft im kommenden Jahr praktisch unverändert bleiben. Am Schluss der Präsentationen und nach der Fragerunde wurden die Gäste von der Abteilung Küche mit einem erstklassigen Dessert-Buffet und Kaffee verwöhnt.     

 

 

 

 

Turm-Matt Fest  – Sonntag, 22. September 2019 

Der Umbau des ehemaligen Speisesaals (stammt aus den 80er Jahren) zum Restaurant ‘”Chräbsbach-Stübli” schreitet plangemäss voran. Am Samstag, 14. September 2019 wird die Räumlichkeit zum ersten Mal unseren Bewohnerinnen und Bewohner vorgestellt werden. Die Öffentlichkeit kann sich am Turm-Matt Fest am Sonntag, 22. September 2019 ab 11.00 h ein Bild davon machen. Wir freuen uns sehr auf das ‘Stübli’, das in warmen Grundtönen gehalten und mit einer neuen Akustikdecke versehen ist. Verschiedene Grossaufnahmen von Wollerau werden als Bilderfotographien einen noch näheren Bezug zum Ort schaffen und Geschichten aus der Vergangenheit wieder aufleben lassen. Gleichzeitig wird parallel zum neuen Salatbuffet das Buffet für warme Speisen in Betrieb genommen. Die Bewohnerinnen und Bewohner können also selber wählen was und wie viel sie vom frischen Angebot serviert haben wollen. In den kommenden Monaten werden wir das Speisesäli im 3. Stock wohnlicher gestalten um inskünftig an zwei Orten (heute drei Orte) unsere Bewohnerschaft kulinarisch zu verwöhnen. Das lässt uns mehr Zeit gezielter und noch persönlicher auf die Wünsche unserer Bewohnerschaft einzugehen.    

http://Flyer Turm-Matt Fest 2019

 

 

 

 

Traditionelle 1. August Feier bei herrlichem Sommerwetter  

Die Feier fand unter der Leitung von Frau Ruth Buholzer statt. Ab 11.00h fanden sich die Bewohnerinnen und Bewohner im Innenhof ein und liessen sich ab 11.30 h vom Gesang des Jodlerklubs Luegisland Wollerau verwöhnen. Den Dank an alle Beteiligten und geschichtliche Fakten zum Geburtstag der Schweiz richtete der Zentrumsleiter Stefan Blum aus. Ab 12.00h wurde die Festgemeinschaft mit Grilladen, Risotto und feinen Getränken verwöhnt. Am Nachmittag konnte zu Alphornklängen und Fahnenschwingern eine gute Tasse Kaffee und ein Dessert genossen werden. Über dem ganzen Anlass lachte die Sonne und die angenehme Temperatur tat ihr übriges zum guten Gelingen des Anlasses. Fotos zum Anlass können in der Turm-Matt betrachtet werden.

 

 

 

 

Neues Dienstleistungsangebot der Turm-Matt 

Neu gibt es in der Turm-Matt ein 2-Zimmer-Appartment, das von Gästen in Form einer Tages- und Nachtstruktur gemietet werden kann. Das Apartment besteht aus einem Schlafraum mit Fernsehecke sowie einem separaten Aufenthaltsraum mit Sitzgruppe und Blick bis auf den Zürichsee. Ein Badezimmer und Zugang zur Gemeinschaftsküche runden das Programm ab. Gäste des Apartments werden von der Pflege der Abteilung 2 betreut und können die Mahlzeiten im gemeinsamen Speisesaal im Parterre oder bei Bedarf im 3. Stock einnehmen. Weiter steht ein eigener Kühlschrank im Aufenthaltsraum und ein Fernsehsessel mit Fernbedienung zur Verfügung. Dieses neue Angebot richtet sich speziell an pflegende Angehörige, die eine Auszeit nehmen wollen und ihre Familienmitglieder, Verwandten oder Bekannten tageweise der professionellen Obhut eines Pflegeheims übergeben wollen. Die Bewilligung vom Amt für Gesundheit liegt vor, womit die Turm-Matt neu 46 + 1 ambulante Pflegeplätze für die Tages- und Nachtstruktur besitzt. Mit der neuen Dienstleistung soll ein akutes Bedürfnis der Bevölkerung abgedeckt werden. 

 

 

 

 

Ersatzbau Turm-Matt

Der Gemeinderat Wollerau hat vom positiven Geschäftsverlauf 2018 der Stiftung Alterszentrum Turm-­Matt Kenntnis genommen. Die gute Auslastung des Alterszentrums ist erfreulich. Ein grosses Dankeschön geht an die Mitarbeitenden sowie an die Verantwortlichen der Stiftung.

Wie auch anlässlich der Gemeindeversammlung vom 3. April 2019 kommuniziert, steht der Gemeinderat in engem Austausch mit der Stiftung bezüglich des weiteren Vorgehens beim geplanten Ersatzbau des Pflegeheims. Ende 2018 hat der Kan­ton Schwyz die neue Bedarfsplanung Langzeitpflege 2019–2040 publiziert. Mit der neuen Planung will der Kan­ton die Entwicklung einer verstärkten ambulanten Versorgung fördern. Damit berücksichtigt er auch ändernde Bedürfnisse vieler älterer Mitmenschen, so lange wie möglich ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden zu führen.

Die kantonale Bedarfsplanung definiert neu eine Untergrenze sowie eine maximale Obergrenze von statio­nären Pflegebetten in den Regionen und in den Gemeinden. Die Unter­ grenze dient als Richtlinie, ab wann die Schaffung neuer Pflegeplätze für die Sicherstellung der Bevölkerung in Betracht gezogen werden muss. Die Obergrenze definiert die maximale Anzahl Pflegebetten, welche abgerechnet werden dürfen. In Bezug auf Subventionen anerkennt der Kanton nur noch Einrichtungen, die der Bedarfsplanung entsprechen. Ziel ist es, die ideale Auslastung bestehender Betten für die Zukunft zu sichern.

Die Bedarfsplanung 2019–2040 schafft grundlegend neue Voraussetzungen, welche einen grossen Einfluss auf die weitere Planung von Neubauten und/oder Erweiterungen bestehen­ der Heime haben. Davon ist auch der geplante Ersatz des Alterszentrums Turm­Matt in Wollerau betroffen.

Stiftungsrat und Gemeinderat haben von den neuen Vorgaben des Kantons Kenntnis genommen. Zur Analyse der neuen Vorgaben respektive deren Auswirkungen auf die weitere Planung wurde ein Ausschuss aus Vertretern des Stiftungsrates und des Gemeinderates gebildet. Bei der Diskussion verschiedener Szenarien sind auch mögliche Konsequenzen für das bestehende Pflegeheim und die aktuell leerstehenden Wohnungen der ehemaligen Genossenschaft für Alterswohnungen Turm­Matt zu berücksichtigen. Ziel des Gemeinderates ist es, der neuen Ausgangslage Rechnung zu tragen und gemeinsam mit dem Stiftungsrat eine für die Wollerauer Bevölkerung adäquate und für alle beteiligten tragbare Alters­ und Pflegeversorgung sicherzustellen.

Gemeinde Wollerau

 

 

 

 

Fastnachtstreiben in der Turm-Matt

Am ‘Schmutzigen Donnerstag’, 28. Februar 2019, feierten Bewohner und Angestellte der Turm-Matt Fastnacht. Herrliche Kostüme erfreuten Beobachter und Teilnehmende gleichermassen. Das Personal erschien verkleidet im einheitlichen Look. Die Turm-Matt wurde festlich zum Thema ‘Venedig’ geschmückt. Die gelungenen Fotos sind bei uns ausgestellt und erfreuen die Betroffenen jeden Tag. Am Sonntag, 2. März bekamen Schnitzelbank-Singer grosse Aufmerksamkeit und am Montag 4. März gab eine Guggenmusik ein lautstarkes Ständchen. Nun ist der ‘Spuk’ zu Ende und bald wird unser Gebäude mit Osterschmuck verziert werden.     

 

 

 

Weihnachtstage 2018 und Neujahrsapéro 2019

Am Wochenende vom 15. und 16. Dezember 2018 feierten wir in der Turm-Matt Weihnachten mit der Bewohnerschaft und ihren Angehörigen. Insgesamt über 120 Personen inklusive Vertretern der Landeskirchen und des Stiftungsrats liessen sich von den festlichen Anlässen verzaubern. Die Küchenmannschaft zeigte Ihr ganzes Können und verwöhnte die Teilnehmer an beiden Tagen mit kulinarischen Köstlichkeiten. Vertreterinnen der Hauswirtschaft sorgten für einen perfekten Service und die Verantwortlichen der Pflege stellten sicher, dass sich alle Bewohnerinnen und Bewohner am Anlass wohl und gut umsorgt fühlten. Musikalische Akzente wurden mit Zithermusik und Weihnachtsgesängen gesetzt. Für die Bewohnerschaft folgte dann am Heiligabend eine rein interne Feier mit Singen und Handorgelklängen. Zum Jahresbeginn fanden sich am 1. Januar 2019 über 40 Bewohnerinnen und Bewohner in Begleitung von Vertreterinnen der Pflege zu einem gemütlichen Neujahrsapéro in der Cafeteria ein. Der Zentrumsleiter und die Verantwortliche der Abteilung Hotellerie überbrachten die guten Wünsche der Mitglieder der Stiftungsorgane und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass alle ein glückliches neues Jahr verbringen können.     

 

 

Freiwillige Helferinnen der Cafeteria Turm-Matt erhalten Preis ‘Verdienstvoller Wollerauer 2018’

Am Sonntag, 2. Dezember 2018 wurden die freiwilligen Helferinnen der Cafeteria Turm-Matt von der Gemeinde Wollerau als ‘Verdienstvoller Wollerauer’ geehrt. Sie erhielten eine Urkunde, die am 3. Dezember 2018 durch die Gründerin des Vereins, Frau Margrith Gabathuler dem Zentrumsleiter Turm-Matt, Stefan Blum persönlich überbracht wurde. Die Urkunde ist gut sichtbar in der Cafeteria ausgestellt und wird die Gäste an dieses historische Ereignis erinnern. Die Mitarbeitenden der Turm-Matt gratulieren den freiwilligen Helferinnen und freuen sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit den Vereinsvertreterinnen.

 

 

Informationsanlass für Angehörige

Am Samstag, 20. Oktober 2018, fanden sich über 30 Angehörige zu einem Informationsanlass in der Turm-Matt ein.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden vom Zentrumsleiter Stefan Blum, den Mitgliedern der Betriebsleitung und Fachexpertinnen der Pflege über wichtige Angelegenheiten unserer Institution zu den Themen  Pflegeplatzsituation Höfe, laufende Projekte in der Turm-Matt, steigende Herausforderungen und Anforderungen an das Pflegepersonal und die Angehörigenarbeit informiert.

Im Anschluss wurde die Gelegenheit genutzt um Fragen an die Führungsriege zu stellen bevor man sich bei Kaffee und Kuchen angeregt über die Institution unterhielt.

 

Reorganisation des ehemaligen Bereichs Ökonomie

Stiftungsrat und Betriebskommission Turm-Matt haben sich für eine Reorganisation des Bereichs Ökonomie entschieden. Der Bereich wurde neu in die Abteilungen Küche und Hauswirtschaft aufgeteilt und direkt dem Zentrumsleiter unterstellt. Ab 1. November 2018 hat Herr Roland Nietlispach die Verantwortung als Chefkoch der Turm-Matt übernommen. Die Leitung der Abteilung Hauswirtschaft und Lingerie wurde Frau Monika Sägesser übertragen.

 

Turm-Matt Weihnachtsfeier

Höfner Volksblatt vom 19.12.2018

 

Turm-Matt “Verdienstvoller Wollerauer”

Höfner Volksblatt vom 18.12.2018

 

Neue Ombudstelle Turm-Matt

Höfner Volksblatt vom 19.09.2018

 

Neubau Alterszentrum Turm-Matt

Höfner Volksblatt vom 31.08.2018

 

Turm-Matt Fest, 01. Juli 2018

Höfner Volksblatt vom 03.07.2018

 

Pressebericht – Neubau Turm-Matt

“Heim-Neubau soll sich ins Dorf integrieren” Quellenangabe: Höfner Volksblatt vom 25.04.2018